5 außergewöhnliche Tipps, um über den Winter nicht zuzunehmen

  • 12 months ago
  • VonVon
5 außergewöhnliche Tipps, um über den Winter nicht zuzunehmen

5 außergewöhnliche Tipps, um über den Winter nicht zuzunehmen

Jeder kennt den Winter als Zeit von Weihnachten, als Zeit mit der Familie, den Start in das neue Jahr und in den meisten Fällen auch die Zeit in der man unangenehm viel Gewicht zulegt, dass man im Frühjahr wieder loswerden muss. Wir kennen es alle, wenn wir nach einem langen und kalten Winter einen Blick in den Spiegel werfen und uns wundern, was mit unseren Körpern geworden ist. Was von der Evolution als praktisch erachtet wurde, ist für die Meisten von uns lediglich lästig. Aufgrund dessen wollen wir einen Blick auf fünf außergewöhnliche Tipps durch die Sie im Winter nicht zunehmen werden, werfen.

  • Workouts im Tabata-Style

Kennen Sie Tabata? Nein? Das macht nichts, denn es ist schnell erklärt. Tabata beschreibt eine Form des hochintensiven Intervall-Trainings, also einem Training, das Ihren Puls ordentlich nach oben treibt. Das Besondere hierbei ist, dass Sie in einem für Sie unangenehmen Pulsbereich agieren und damit Ihre Körper außerordentlich fordern ABER hierfür lediglich ein paar Minuten brauchen. Das bedeutet, dass Sie innerhalb weniger Minuten besonders viele Kalorien verbrennen, was Ihnen dabei hilft die Schokoriegel schnell wieder von den Hüften zu bekommen.

  • Scharfes Essen ist Ihr Freund

Wir essen gerne im Winter, aber wussten Sie, dass scharfes Essen Sie bei der Gewichtsreduktion unterstützen kann? Durch scharfes Essen helfen Sie Ihren Körper sich schneller zu entgiften, was wiederum besonders gut für die Fettverbrennung ist. Chilis, Kurkuma, Zimt und Wasabi sind Ihre Freunde, mit denen Sie Ihr Essen gerne anmachen können, damit Sie von den entzündungshemmenden Stoffen profitieren können und damit den Aufbau von Fett erschweren können.

  • Vorsicht, flüssige Kalorien

Häufig ist nicht das Essen die Gefahr im Winter, sondern viel mehr das Trinken. Hier mal ein Bier nach dem Feierabend oder vielleicht ein Wein zum Abendessen. Und nicht zu vergessen der Glühwein, um sich in dieser kalten Jahreszeit aufzuwärmen. Was viele jedoch nicht wissen, dass flüssige Kalorien ein tückischer Gegner bei der Gewichtsreduktion sind, weil diese meist nicht sättigen, aber dennoch sofort ansetzen. Achten Sie deshalb darauf, was Sie trinken und werfen Sie einen Blick auf die Kalorien eines Getränks bevor Sie sich gleich zwei oder drei Gläser davon genehmigen. Tee, Wasser und schwarzer Kaffee sind hierbei Ihr Freund.

  • Intermittent Fasting

Falls Sie, zusätzlich zum Trinken, Probleme beim Essen haben sollten und gerne mehr in der kalten Jahreszeit essen, können Sie sich das Intermittent Fasting zunutze machen. Hierbei beschränken Sie den Zeitrahmen, indem Sie Kalorien konsumieren, was nicht nur dabei hilft, dass Sie weniger Kalorien konsumieren, sondern auch zahlreiche, weitere, gesundheitliche Vorteile, wie beispielsweise den verbesserten Muskelaufbau, mit sich bringt.

  • Lassen Sie sich von anderen motivieren

Insbesondere bei schlechtem Wetter ist es nicht jedermanns Sache die Laufschuhe anzuziehen und draußen eine Runge joggen zu gehen. Und auch der Online-Kurs sieht nicht so interessant aus, wenn Sie es sich gerade auf der Couch mit einer Ihrer Lieblingsserien auf Netflix gemütlich gemacht haben. Aufgrund dessen ist es von Vorteil, wenn Sie sich einen Trainingspartner organisieren, der Sie motivieren kann, wenn Sie selbst nicht die Motivation finden können.

Ihr Gewicht halten muss nicht immer die reinste Qual sein. Nicht mal im Winter. Mithilfe von scharfem Essen, dass Sie nur zu bestimmten Uhrzeiten essen, dem Verhindern von zuckersüßen Getränken und der Hilfe anderer Menschen können auch Sie diesen Winter eine ansprechende Figur behalten und sich bereits auf die Bikini- und Badehosen-Saison im nächsten Jahr freuen.

Mehr