Wie das autonome Fahren das Autofahren verändern wird

  • 12 months ago
  • VonVon
Wie das autonome Fahren das Autofahren verändern wird

Wie das autonome Fahren das Autofahren verändern wird

Stellen Sie sich vor, dass Sie nicht nur

Stellen Sie sich vor, dass Sie nicht nur ein selbstfahrendes Auto haben, dass Sie sicher von A nach B bringt. Vielmehr stellt Ihr Auto selbst fest, ob es eine Reparatur oder eine Durchsicht benötigen könnte und macht selbst einen Termin mit der Werkstatt, um dorthin zu fahren und durchgecheckt zu werden – alles ohne, dass Sie überhaupt einen einzigen Finger krümmen müssen. Was sich nahezu fantastisch anhört, könnte im Laufe der nächsten Jahrzehnte zum Alltag werden. Mit autonomem Fahren, Predictive Maintenance und vielem mehr, was zurzeit unter Hochdruck weiterentwickelt wird, wollen wir an dieser Stelle einen Blick auf die Möglichkeiten des autonomen Fahren werfen.

Autonome Taxi-Flotten

Häufig sind unerwartete Reparaturkosten für das Auto ein großer Einschlag in das Budget einer Familie. Aufgrund dessen wird sich zukünftig vor allem das Nutzen von Carsharing-Diensten anbieten, die autonome Fahrzeuge bei Belieben bei einem Zuhause vorbeischicken und einen selbst, wie ein Taxi, zum gewünschten Ort fahren.

Das spart nicht nur eine Menge Ressourcen, sondern hilft auch dabei, dass wir uns keine Sorgen mehr über die Autoversicherung, Parkkosten, Strafzettel und natürlich die all so beliebten Reparaturen machen müssen. All das wird vom Anbieter getragen, während wir insbesondere in urbanen Ballungsräumen uns die selbstfahrenden Autos wie Taxis rufen und sicher von A nach B fahren können.

Predictive Maintenance

Bereits einleitend angeschnitten, beschreibt Predictive Maintenance die Vorhersage über die Notwendigkeiten von Wartungen. Insbesondere in Bezug auf die Industrie 4.0 wird diese Möglichkeit hochgehandelt, weil damit Maschinenausfälle und Produktionsstopps, die Millionen wert sind, verhindert werden können.

Aber auch im autonomen Fahren ist es durchaus vorteilhaft, wenn das eigene Auto sich kontinuierlich selbst „checkt“ und dabei herausfindet, dass beispielsweise der Auspuff locker oder der rechte Hinterreifen besonders stark abgefahren ist.

Ermöglicht wird all das durch die Vergünstigung von Sensoren, die aufgrund dessen in einer Vielzahl im Auto verbaut werden können sowie den stark steigenden Kapazitäten der künstlichen Intelligenz, die zahlreiche neue Prozesse in einer kürzeren Zeit abschließen und damit die notwendigen Berechnungen machen kann.

Weniger Staus

Wenn die Autos vermehrt autonom betrieben werden, sorgt das nicht nur für Entspannung beim (Mit)Fahrer, sondern vor allem auch für eine ruhige Verkehrslage. Dadurch, dass autonome Fahrzeuge mithilfe der verschiedensten Umgebungssensoren, wie beispielsweise LIDAR-Scanner (Tiefenmesser) und Ultraschall fahren und mit einer potenten künstlichen Intelligenz versehen sind, können Sie die Situationen beim Fahren viel besser vorhersagen, als Menschen je dazu in der Lage wären.

Aufgrund dessen und gerade, weil durch die autonomen Taxi-Flotten vermutlich deutlich weniger Autos auf den Straßen sind, wird es auch zu einer Verringerung von Staus kommen. Das bedeutet wiederum, dass die Autos noch einfacher, schneller und auch sicherer an ihr Ziel kommen und damit entspannte Menschen umherfahren können.

Wie Sie sehen konnten, sind die drei erwähnten Aspekte interessante Bereiche, wie das autonome Fahren das Autofahren, wie wir es kennen, verändern wird. Autonome Taxiflotten werden uns nicht nur eine Vielzahl von Kosten sparen, sondern werden es uns auch ermöglichen, dass wir schnell unser Ziel erreichen. Predictive Maintenance hilft dabei, dass die Autos schnell ihre „Problemstellen“ finden und für deren Behebung eigenständig einen Termin bei der Werkstatt machen. Und durch die Optimierung der Verkehrsflüsse mithilfe der vielen Sensoren in den Autos wird es außerdem weniger Staus geben, die unsere Straßen verstopfen. Und das sind gerade mal drei Aspekte, die erheblich durch das autonome Fahren verbessert werden...

Mehr